So fing alles an

Im November 2017 waren Maikel und ich das erste mal beim Spieletag “Grenzenlos Spielen” in Niebüll. Da uns das Ganze super gefallen hat, ging es im Januar 2018 dann zu den Travemünder Brettspieltagen.

Dort lagen Flyer von “Ludo Liubice e.V.” aus, ein Brettspielverein in Lübeck. Dort kann man für wenig Geld oft spielen. Von da an stellte sich die Frage, warum gibt es sowas nicht in Husum?

Am 31. Januar 2018 dann der Entschluss, jetzt nehmen wir das in die Hand! Also bei Facebook gepostet:
Moin,
Maikel und Ich waren jetzt zweimal auf Brettspielveranstaltungen und hatten so viel Spaß dabei, dass ein Brettspielverein und natürlich auch eine Veranstaltung in unserer Nähe super wären. Bei uns an der Westküste gibt es einen solchen Verein leider nicht. Um das in die Tat umzusetzen wären natürlich ein paar Mitstreiter sehr hilfreich. Wer aus der Umgebung von Husum kommt und auch Interesse an einem Brettspielverein hat, kann sich gerne bei mir melden.
Darf auch gerne geteilt werden .

Da durch diesen Post ja aber erstmal nur meine Freunde erreicht wurden kam Maikel auf die Idee eine Gruppe zu gründen, die Brettspielfreunde.NF.

Diese Gruppe habe ich dann in der Brettspielwiese auf Facebook gepostet, dort waren auch tatsächlich Husumer zu finden. Später dann auch in der Husumer Facebook-Gruppe.

Die Gruppe wuchs immer weiter und am 04. Februar 2018 habe ich dann eine Umfrage gestartet um heraus zu finden welche Tage denn für die Gruppe zum Spielen am besten wäre. Das Ergebnis sieht man in unsrem Kalender, nämlich Mittwoch und Freitag. Um einen Veranstaltungsort zu finden, brauchte ich ein paar Ideen der Gruppe.

Am 14. März 2018 war es dann endlich soweit, der erste Termin war angesagt. Die erste Mittwochsrunde in den Keglerstuben mit 12 Personen. Die Chemie stimmte von Anfang an und fürs erste waren die Termine alle zwei Wochen.

Da es aber auch noch den Wunsch nach Freitagsrunden gab und wir in den Keglerstuben am Anfang Freitags nicht spielen konnten, ging es am 14. April 2018 zur ersten Freitagsrunde in das Vereinsheim vom TSV Husum.

Da sich aber diese Räumlichkeiten als nicht sehr ideal und flexibel darstellten, waren wir froh, dass es ab Sommer dann auch Freitags in die Keglerstuben ging.

Mittlerweile spielen wir dort jede Woche und sind immer zwischen 10 und 20 Leuten. Wir hatten sogar schon die Möglichkeit über unseren in Husum ansässigen Spieleladen “Magische Welten” Turniere z. B: für Catan oder Dominion auszurichten.

Wir freuen uns, dass unsere Gruppe sich so entwickelt hat und auch immer weiter wächst. Wir freuen uns so viele Spielebegeisterte gefunden zu haben.

Viel Spaß euch allen weiterhin bei den Brettspielfreunden aus NF

Astrid

1 thought on “So fing alles an”

Kommentare sind geschlossen.